Die 10 besten eCommerce-Plattformen für digitale Produkte (2023)

Von Aleksey Haritonenko lesen
05 Dez, 2023
Die 10 besten eCommerce-Plattformen für digitale Produkte (2023)

Wenn du ein/e digitale/r Creator/in, Blogger/in, Influencer/in oder irgendjemand dazwischen bist, der/die digitale Produkte verkaufen will, hast du Glück, denn es war noch nie so einfach, ein Online-Geschäft zu starten.

Hier ist der Grund dafür:

Derzeit gibt es mindestens ein paar Dutzend eCommerce-Plattformen, auf denen du digitale Produkte online verkaufen kannst. Und das Beste daran ist, dass die meisten von ihnen einwandfrei funktionieren und ihren Zweck erfüllen. 

Manchmal reicht das aber nicht aus, denn manche Plattformen eignen sich nicht für den Verkauf bestimmter Produkttypen wie Downloads, Online-Kurse, Mitgliedschaften, VOD und so weiter. Deshalb haben wir eine Liste mit den besten eCommerce-Plattformen für jede Art von digitalem Produkt und Geschäftsmodell zusammengestellt.

Beste eCommerce-Plattformen für digitale Produkte

Werfen wir also einen genaueren Blick auf die Crème de la Crème der eCommerce-Plattformen auf welchen man digitale Produkte und Downloads verkaufen kann:

1. Sellfy – die beste eCommerce-Plattform für den Verkauf digitaler Produkte 

Sellfy ist nicht nur eine eCommerce-Plattform, es ist DIE eCommerce-Plattform für den Verkauf von digitalen Produkten. 

Ursprünglich als Service für den Verkauf von digitalen Produkten entwickelt, wurde Sellfy schnell ein absoluter Marktführer in der Nische. Später wurde Sellfy zu einer vollwertigen gehosteten eCommerce-Lösung für Creators und Künstler umgewandelt.

Jetzt kannst du in deinem Sellfy Store so ziemlich alles verkaufen, einschließlich Abonnements, physische Produkte und sogar Print-on-Demand-Produkte – alles von einem Ort aus. Das bedeutet, dass du dich nicht mehr nach externen Diensten umsehen musst, wenn du dich entscheidest, deinen Merch zu verkaufen.

Mit Sellfy hast du die Wahl, wie du deine Produkte verkaufst – du kannst entweder einen professionell aussehenden Shop erstellen, Jetzt-kaufen-Buttons und eine Kassenseite in eine bestehende Website einbinden oder einfach Produktlinks auf Social Media-Plattformen teilen. Außerdem ist Sellfy mühelos einzurichten – du wirst nicht mehr als 10 Minuten brauchen, um mit dem Verkaufen zu beginnen. 

Darüber hinaus bietet Sellfy alle notwendigen Werkzeuge, um dein Online-Business zu starten und auszubauen – Hosting, ein Online-Schaufenster, Anpassungsmöglichkeiten, schöne vorgefertigte Shop-Themen, eine Reihe von leistungsstarken Marketing-Tools, integrierte Shop-Analysen und eine Vielzahl nützlicher App-Integrationen wie Google Analytics und andere.

Kernfunktionen:

  • Unbegrenzte Produkte, Speicherplatz und Bandbreite
  • Optimierte digitale Produktbereitstellung
  • E-Mail-Marketing
  • Upselling
  • Warenkorbabbruch
  • Rabatte und Gutscheincodes
  • Einbettungsoptionen mit Vor-Ort-Kaufabwicklung
  • Produktlinks, die man teilen kann
  • Mehrere Zahlungsgateways
  • Anti-Piraterie-Funktionen
  • Anwendungen und Dienste von Drittanbietern
  • 24/7 Kundenbetreuung

Geeignet für:

Sellfy ist die perfekte Lösung für alle Arten von Creators und aufstrebenden digitalen Unternehmern. Jeder, der eine erschwingliche E-Commerce-Plattform mit einer mühelosen Einrichtung und vielen nützlichen Funktionen sucht, ist bei Sellfy genau richtig.

Preise (werden halbjährlich in Rechnung gestellt):

Wenn man bedenkt, wie viel Sellfy zu bieten hat, ist die Preisstruktur super erschwinglich und alle Pläne sind preisgünstig:

  • Starter Plan ($19/Monat)
  • Business-Plan ($39/Monat)
  • Premium-Plan ($89/Monat)

sellfy plans

2. Teachable – ideal für den Verkauf von Online-Kursen und Bildungsinhalten 

Wie der Name schon sagt, ist Teachable eine Plattform, die sich auf den Verkauf von Bildungsprodukten konzentriert. 

Aber warte, da ist noch mehr:

Teachable ist zwar in erster Linie auf den Verkauf von Online-Kursen ausgerichtet, kann aber auch für den Verkauf aller anderen digitalen Produkte wie Downloads und sogar Mitgliedschaften genutzt werden. Außerdem ist Teachable sehr einsteigerfreundlich: Mit dem umfassenden Kurs-Builder kannst du ganz einfach so viele Kurse wie nötig erstellen und auch eine einfache Landing Page von Grund auf aufbauen. Es gibt auch die Möglichkeit, deine Bildungsinhalte und Produkte in eine bestehende Website oder einen Blog einzubinden.

Wenn es um die Anpassung geht, bietet die Plattform einen einfachen Drag-and-Drop-Seiten-Builder und eine Vielzahl anpassbarer Vorlagen. Außerdem bietet Teachable eine Reihe von Verkaufs- und Marketingtools, wie z. B. Gutscheine, Werbeaktionen und E-Mail-Marketing, die den Nutzern helfen, ihre Kurse zu bewerben und zu verkaufen. Auch wenn es keine Dienste wie E-Mail-Marketing gibt, kannst du so viele externe Dienste integrieren, wie du brauchst. Du musst aber bedenken, dass die meisten externen Dienste extra kosten.

Teachable dashboard

Geeignet für:

Am besten geeignet für Creator/innen, die eine einfache, aber effektive Möglichkeit suchen, mit Bildungsinhalten Geld zu verdienen. Auch wenn du neben Online-Kursen und Lernabonnements auch digitale Produkte verkaufen kannst, musst du wissen, dass die Plattform auf Kurse ausgerichtet ist.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung):

Teachable bietet zwar einen begrenzten kostenlosen Plan an, aber die Benutzer müssen für jede Transaktion 1 $ plus 10 % bezahlen. Abgesehen davon gibt es auch zwei kostenpflichtige Pläne:

  • Basisplan ($39/Monat + 5% Transaktionsgebühr)
  • Pro-Plan ($119/Monat)

Teachable pricing

3. Podia – eine eCommerce-Plattform mit integriertem Kurserstellungsprogramm

Podia ist eine E-Commerce-Plattform, die es Urhebern ermöglicht, alles Digitale zu verkaufen, einschließlich Mitgliedschaften, Online-Kurse oder digitale Downloads.

Die Plattform bietet eine einfache Schnittstelle, die den Einrichtungsprozess sehr anfängerfreundlich macht. Das Beste an Podia ist, dass die Plattform zwar nicht ausschließlich für den Verkauf von Online-Kursen entwickelt wurde, aber einen integrierten Kursersteller bietet.

Podia course builder

Mit der Drag-and-Drop-Funktion kann man einen grundlegenden Online-Kurs erstellen, indem man verschiedene Abschnitte und Lektionen hinzufügt und diese nach Belieben neu anordnet. Du kannst auch Multimedia-Inhalte wie Videos, Audiodateien und PDFs hinzufügen.

Insgesamt gibt es fünf Arten von Produkten, die du auf Podia verkaufen kannst:

  • Online-Kurse
  • Digitale Downloads
  • Webinare
  • Bundles
  • Coaching Sessions

Podia products

Podia wurde mit Blick auf Anfänger entwickelt und bietet dir mit seinem umfassenden Shop-Editor eine schnelle Möglichkeit, eine Produktseite zu erstellen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Podia noch einige grundlegende Anpassungsfunktionen wie z. B. Shop-Themen fehlen.

Geeignet für:

Mit seiner relativ benutzerfreundlichen Oberfläche ist Podia die perfekte Wahl für digitale Unternehmer, die ein paar Produkte zum Verkauf anbieten möchten. Im Vergleich zu Plattformen wie Teachable ist die Funktionalität zur Erstellung von Kursen jedoch nicht so fortschrittlich.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung):

Podis hat vier Preisoptionen. Jeder Plan bietet Zugang zu einer anderen Reihe von Funktionen und Transaktionsgebühren Prozentsätze:

  • Kostenloser Plan mit einer Transaktionsgebühr von 8%. 
  • The Mover-Plan kostet $33 und erlaubt dir, unbegrenzt Produkte zu verkaufen.
  • The Shaker-Plan kostet $75 und bietet dieselben Funktionen sowie unbegrenzte Webinare und Partnerprogramme.

Podia pricing

4. Shopify – eine der beliebtesten eCommerce-Plattformen

Als eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen hat Shopify zweifellos einen Platz auf dieser Liste verdient.

Shopify ist eine All-in-One E-Commerce-Plattform, mit der du einen kompletten Online-Shop erstellen und (fast) jedes beliebige Produkt verkaufen kannst. Der Hauptvorteil von Shopify ist, dass es vollständig anpassbar ist und mit den richtigen App-Integrationen (es gibt mehr als 3000 Apps auf dem Shopify-Marktplatz) kannst du deinen eCommerce-Shop in alles verwandeln, was du willst.

Shopify store builder

Wenn du jedoch planst, dein Geschäft auf digitale Downloads auszurichten, ist Shopify kaum die erste Wahl. 

Warum ist das so?

Zum einen kannst du in deinem Shopify-Shop keine digitalen Produkte verkaufen, ohne vorher eine App zu installieren. Es gibt zwar eine riesige Auswahl an Diensten auf dem Shopify-Marktplatz, aber es ist trotzdem mühsam.

Und auch wenn Shopify dir Zugang zu fortschrittlichen Marketing-Integrationen gibt, bieten Lösungen wie Sellfy viel fortschrittlichere integrierte Marketingfunktionen.

shopify app store

Shopify rühmt sich mit seiner Einfachheit, wenn es darum geht, einen Shop einzurichten. Aber lass dich nicht täuschen, denn Webentwicklungskenntnisse sind zwar nicht erforderlich, erfordern aber dennoch einen erheblichen Lernaufwand. Und die Tatsache, dass es unzählige Anleitungen gibt, die dir helfen, dich auf dieser Plattform zurechtzufinden, beweist dies nur.

Geeignet für: 

Dank seiner Flexibilität eignet sich Shopify für fast jeden, der eine komplette eCommerce-Lösung sucht. Wenn du bereit bist, Zeit und Geld zu investieren (hauptsächlich in Apps von Drittanbietern), kannst du mit Shopify einen großartigen eCommerce-Shop aufbauen.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung):

  • Basistarif ($29/Monat und 2,9% + 30¢ Transaktionsgebühr)
  • Shopify-Plan (79 $/Monat und 2,6 % + 30¢ Transaktionsgebühr)
  • Erweiterter Plan (299 $/Monat und 2,4 % + 30¢ Transaktionsgebühr)

Du musst aber bedenken, dass Shopify für die Integration von Apps von Drittanbietern zusätzliche Gebühren verlangt. So kosten kostenpflichtige Shop-Themes zwischen 140 und 180 US-Dollar, und die monatlichen App-Gebühren können zwischen ein paar Dollar und 100 Dollar liegen.

shopify pricing plans

5. SamCart – eine funktionsreiche Warenkorb-Lösung

SamCart ist in erster Linie eine webbasierte Checkout-Lösung. Mit anderen Worten: Es ist ein Online-Verkaufstool, mit dem du digitale Downloads und Online-Kurse verkaufen kannst, indem du einen Einkaufswagen in deine Website integrierst oder eine eigene Produktseite erstellst.

SamCart user interface

Auch wenn du mit SamCart nicht wirklich einen eCommerce-Shop für deine digitalen Produkte erstellen kannst, ist es als Checkout-Lösung vollgepackt mit großartigen eCommerce-Tools. Zum Beispiel:

  • Сheckout-Optimierungsfunktionen wie A/B-Tests auf der Checkout-Seite, Upsells mit einem Klick, Vorabbestellungen, Pay-what-you-want-Preise, Verkaufsanalysen und mehr.
  • eCommerce-Funktionen wie Integration von Drittanbieter-Apps, alle wichtigen Zahlungsgateways, Berechnung der digitalen Umsatzsteuer, Rückerstattungsmanagement usw.
  • Zusätzliche Funktionen wie Warenkorbabbruch, Abo-Sparer und Partnerprogramm.

Wenn es um die Anpassung der Checkout-Seite geht, hast du Zugriff auf 18 anpassbare Vorlagen, mit denen du deinen Kunden ein einzigartiges und individuelles Checkouterlebnis bieten kannst. Und mit dem Drag-and-Drop-Editor kannst du jede Vorlage ganz einfach nach deinen Wünschen anpassen.

SamCart customization

SamCart bietet auch die Möglichkeit, eine Landing Page für ein einzelnes Produkt zu erstellen, indem du eine der vorgefertigten Seitenvorlagen auswählst. Du kannst sie dann an deine Bedürfnisse anpassen. Vergiss nicht, dass SamCart im Grunde eine Kassenseite ist. Obwohl Anpassungen möglich sind, solltest du realistische Erwartungen haben.

Geeignet für:

Dank des fortschrittlichen eCommerce-Toolkits und der recht teuren Pläne ist SamCart für Anfänger nicht besonders geeignet. Bestehende Unternehmen könnten es jedoch hilfreich finden, um Warenkorbabbrüche zu bekämpfen und den Umsatz zu steigern.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung):

Derzeit gibt es drei Abonnementpläne:

  • Der the Launch-Plan kostet $39/Monat.
  • Der the Grow-Plan kostet 79 $/Monat.
  • Der the Scale-Plan für $199/Monat hat alle coolen Funktionen wie A/B-Tests, Warenkorbabbrüche, etc.

 

6. SendOwl – eine erschwingliche, aber solide Einkaufswagen-Lösung

SendOwl ist eine weitere Plattform, mit der du digitale Produkte über deine eigene Website verkaufen kannst. Im Grunde ist es eine günstigere (und weniger fortschrittliche) Version von SamCart. 

Ähnlich wie SamCart ist Sendowl eine Checkout-Lösung, mit der du digitale Downloads verkaufen kannst, indem du einen Warenkorb in eine bestehende Website integrierst oder Produktlinks weitergibst.

SendOwl ist dank der einfachen Benutzeroberfläche und dem Fehlen komplizierter Funktionen wirklich einfach zu bedienen.  Das Hochladen deiner Produkte und die Konfiguration eines konversionsoptimierten Checkout-Moduls dauert nur ein paar Minuten.

Aber lass dich von der Einfachheit nicht täuschen, denn SendOwl bietet eine ganze Reihe von Tools zur Conversion-Optimierung. Zum Beispiel:

  • Upselling
  • Warenkorbabbruch
  • Rabatte, Gutscheincodes und Gutscheine
  • Gratisartikel
  • Pay-What-You-Want Preisgestaltung
  • Affiliate-Center

SendOwl marketing features

Der größte Nachteil von SendOwl ist, dass es keine All-in-One E-Commerce-Plattform ist, d.h. du kannst es nicht nutzen, um einen Shop für deine Produkte zu erstellen.

Am besten geeignet für:

Perfekt für einen etablierten Online-Creator, vorzugsweise mit einer großen Fangemeinde in den sozialen Medien, oder einen erfolgreichen Blog, der digitale Produkte über eine bestehende Website verkaufen möchte.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung): 

SendOwl hatte früher einen kostenlosen Plan. Das gibt es jetzt nicht mehr. Stattdessen gibt es drei kostenpflichtige Tarife, die sich nicht wirklich voneinander unterscheiden, da sie alle den gleichen Funktionsumfang haben.

  • Der Starter-Plan hat eine dreimonatige kostenlose Testphase. Nach Ablauf der drei Monate musst du 9 Dollar pro Monat plus 5 % Transaktionsgebühr bezahlen.
  • Der Growth-Plan kostet $15/Monat zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 0,33 Cent pro Bestellung.
  • Der Pro-Plan kostet 39 $/Monat zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 0,17 Cent pro Bestellung.

Sendowl pricing

7. Gumroad – einfache eCommerce-Plattform ohne Abo-Gebühr

Gumroad ist eine einfache E-Commerce-Plattform, die Künstlern und Kreativen hilft, Downloads und andere Produkte über eine einfache Landing Page zu verkaufen. Ähnlich wie Sellfy ist Gumroad eine All-in-One-Plattform. Das bedeutet, dass du keine bestehende Website brauchst, da du mit Gumroad einfach eine Seite für deine Produkte erstellen kannst. 

Die Plattform erfüllt zwar ihren Zweck, hat aber nichts Einzigartiges oder Aufregendes zu bieten, abgesehen von der Tatsache, dass sie keine Abonnementgebühr verlangt. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Gumroad einen Anteil von 10% an deinen Verkäufen einbehält. Du musst dich also entscheiden, ob du eine feste monatliche Gebühr oder einen Prozentsatz deiner Einnahmen zahlen willst.

Gumroad Workflows

Aber da hört die Ähnlichkeit auch schon auf, denn wenn es um integrierte Tools und Dienste geht, kann Gumorad nicht mit der Konkurrenz mithalten. Wenn es um integrierte Marketing-Tools geht, bietet Gumroad außer Gutscheincodes nichts an.

Allerdings hat Gumroad einen großen Vorteil gegenüber einigen anderen Plattformen – ein eingebautes E-Mail-Marketing-Tool namens Workflows. Ein weiterer Vorteil von Gumroad ist, dass es ein unglaublich einfaches Tool ist, mit dem du buchstäblich in wenigen Minuten mit dem Verkauf beginnen kannst.

Schaue dir unbedingt unseren detaillierten Vergleich von Gumroad und SendOwl an.

Geeignet für:

Ein einfaches Tool für Creators und Künstler, mit dem sie Downloads und andere Produkte fast sofort online verkaufen können und dafür einen Teil ihrer Einnahmen erhalten.

Preisgestaltung:

10% Transaktionsgebühr + Bearbeitungsgebühren.

Gumroad pricing

8. Etsy – ein kreativer Marktplatz

Auch wenn Etsy nicht die erste Option ist, die dir in den Sinn kommt, wenn du an den Verkauf digitaler Produkte denkst, ist es dennoch eine Option, die du in Betracht ziehen solltest.

Nur um das klarzustellen: Etsy ist weder eine E-Commerce-Plattform noch eine Warenkorb-Lösung – es ist ein Marktplatz für Kreative. Mit anderen Worten: Etsy mit den anderen Plattformen in dieser Liste zu vergleichen, ist so, als würde man eine Kunstmesse mit einem einzelnen Kunstgeschäft vergleichen. Außerdem scheint Etsy nicht für den Verkauf von Dienstleistungen geeignet zu sein. Etsy ist eher auf handgefertigte Produkte ausgerichtet, so dass du deine Talente und dein Wissen auf diesem Marktplatz vielleicht nicht so gut vermarkten kannst.

etsy oversaturated marketplace

Das Beste an Etsy ist, dass es dir einen einfachen Zugang zum Kreativmarkt verschafft. Im Grunde ist Etsy eine riesige Gemeinschaft von Kunst- und Handwerksbegeisterten, die unbedingt deine einzigartigen Angebote entdecken wollen. Du hast direkten Zugang zu über 30 Millionen potenziellen Kunden, die aktiv nach neuen und interessanten Produkten suchen.

Bei so vielen Produkten, die um Aufmerksamkeit konkurrieren, ist es jedoch wichtig, dass deine Produkte aus der Masse herausstechen.

Zum Glück bietet Etsy etwas mehr als nur einen Marktplatz – mit dem Service Pattern by Etsy kannst du auch ein persönliches Schaufenster für deine Produkte erstellen. Der Dienst ähnelt ein wenig einer E-Commerce-Plattform, ist aber nicht so fortschrittlich und anpassbar.

Geeignet für:

Etsy kann ein großartiger Ort für Anfänger sein, die eine unkomplizierte Möglichkeit suchen, ein paar Produkte zu verkaufen. Wenn du also keine Lust auf komplizierte Einstellungen und Anpassungen hast (das Einzige, was du auf Etsy anpassen kannst, ist dein Logo), kannst du es ausprobieren.

Preisgestaltung (monatliche Abrechnung):

Es kostet dir eine monatliche Gebühr von $15, aber es ist nicht mehr als ein Zusatz für jemanden, der bereits seine Produkte auf Etsy verkauft.

etsy fees

9. Member-press – bestes WordPress-Plugin für die Monetarisierung digitaler Inhalte

MemberPress ist ein WordPress-Plugin, das dir hilft, alle Arten von digitalen Produkten zu verkaufen, von Online-Kursen bis hin zu Mitgliedschaften. 

Eine der coolsten Funktionen ist, dass du den Zugang der Nutzer zu bestimmten digitalen Produkten mit Abonnements und VIP-Konten steuern kannst. Das bedeutet, dass du deine digitalen Produkte als Teil eines Mitgliedschaftsplans anbieten kannst, um deinen Followern Zugang zu exklusiven Inhalten und Downloads zu geben.

Patreon alternatives - MemberPress

Die Plugins bieten eine Reihe leistungsstarker E-Commerce-Funktionen wie die Nachverfolgung von Mitgliedsbeiträgen, tiefgreifende Integrationsmöglichkeiten, Zugang zu PayPal und anderen Zahlungsmethoden, nahtlose Integration mit WordPress und WooCommerce, Affiliate-Unterstützung usw.

MemberPress gibt dir auch viel Freiheit, wenn es um die Anpassung geht. Mit der Möglichkeit, das Aussehen und die Funktionen des Plugins zu verändern, kannst du ein einzigartiges und professionell aussehendes Schaufenster erstellen, das deine digitalen Produkte optimal in Szene setzt. Es ist jedoch erwähnenswert, dass du dafür tiefgreifende Erfahrung im Betrieb einer WordPress-Website brauchst.

Geeignet für:

MemberPress eignet sich am besten für WordPress-Webseitenbesitzer, die ihre Inhalte monetarisieren oder digitale Produkte verkaufen wollen. Es ist auch ideal für Unternehmen oder Organisationen, die ihren Mitgliedern exklusive Inhalte oder Dienstleistungen anbieten wollen.

Preisgestaltung (jährliche Abrechnung):

MemberPress hat keinen kostenlosen Plan. Stattdessen bieten sie drei Preisoptionen:

  • Der Basic-Plan kostet $179 pro Jahr.
  • Der Plus-Plan kostet 299 $ pro Jahr.
  • Der Pro-Plan kostet 399 $ pro Jahr.

Memberpress pricing

10. Ko-fi – ein virtuelles Trinkgeldglas

Ko-fi ist eine etwas andere Alternative zu den bereits in der Liste genannten Plattformen. Im Grunde ist Ko-fi ein virtuelles Trinkgeldgefäß, das es deinen Followern ermöglicht, dich durch Spenden zu unterstützen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf Ko-fi Geld zu verdienen. Wenn du zum Beispiel eine Fanseite einrichtest, kannst du deinem Publikum im Gegenzug für ihre Unterstützung exklusive Inhalte anbieten – sie können ganz einfach die Kosten für eine virtuelle Tasse Kaffee spenden, um ihre Wertschätzung für deine harte Arbeit zu zeigen.

Gumroad alternatives - Ko-fi

Außerdem kannst du auch deinen eigenen Ko-fi Shop einrichten, um physische und digitale Produkte zu verkaufen. Sicher, die Liste der verfügbaren E-Commerce-Funktionen ist ziemlich dürftig und auch die Anpassung der Schaufenster ist sehr einfach. Aber letzten Endes hilft es dir, deine Arbeit zu erledigen. 

Außerdem ist Ko-fi super einfach einzurichten. Du musst nur einen Benutzernamen wählen, ein Foto und einen Lebenslauf hinzufügen und eine Zahlungsquelle wie PayPal oder Stripe einbinden. Der ganze Vorgang dauert nur ein oder zwei Minuten und schon ist deine Seite einsatzbereit.

Preisgestaltung:

Ko-fi hat einen kostenlosen Plan und nimmt keinen Prozentsatz von deinen Spenden. Aber du musst 5% von allem, was du in deinem Ko-fi Shop verdienst, abgeben.

Am besten geeignet für:

Ko-fi vereinfacht die Idee des Crowdfunding für kreative Unternehmen. Es ist perfekt für etablierte Blogger und Content Creators, die nach einer Möglichkeit suchen, einen Teil ihrer exklusiven Inhalte hinter einer Paywall zu verbergen.

Wie man die beste eCommerce-Plattform für digitale Produkte auswählt

Bei der Auswahl einer eCommerce-Plattform für den Verkauf digitaler Produkte solltest du auf mehrere Merkmale achten:

1. Einfachheit der Nutzung

Auch wenn du Erfahrung im E-Commerce hast, willst du keine Zeit damit verschwenden, herauszufinden, wie die Plattform funktioniert. Idealerweise suchst du nach einer All-in-One-Lösung, mit der du in wenigen Minuten einen Shop für deine digitalen Produkte erstellen kannst. Und glaub mir – es ist möglich.

2. Preisgestaltung und zusätzliche Kosten

Teuer bedeutet nicht immer besser. Versuche, zusätzliche Kosten zu minimieren, indem du eine Plattform mit vielen integrierten Funktionen auswählst, damit du nicht für App-Integrationen, Shop-Themen oder Dienstleistungen bezahlen musst. Außerdem solltest du dich für Plattformen entscheiden, die keine Transaktionsgebühren erheben. Sonst verlierst du einfach dein hart verdientes Geld.

3. Digitale Downloads und Videostreaming

Aus geschäftlicher Sicht wäre es vorteilhafter, sich für eine Plattform zu entscheiden, die sowohl Videostreaming als auch digitale Downloads unterstützt. Auf diese Weise musst du dich nicht für nur eine Geschäftsstrategie entscheiden und kannst mit verschiedenen Arten von Inhalten mehr Geld verdienen.

4. Anpassung

Du musst in der Lage sein, deinen Online-Shop professionell und visuell ansprechend zu gestalten. Es ist besser, eine E-Commerce-Plattform zu nutzen, die nicht nur ein einfach zu bedienendes Tool zur Anpassung des Ladens bietet, sondern auch einige vorgefertigte Designs.

5. Eingebaute Marketingfunktionen

Eine kluge Marketingstrategie ist entscheidend, wenn es darum geht, deine Produkte zu promoten und dein Geschäft auszubauen. Deshalb ist es wichtig, eine eCommerce-Plattform mit den meisten integrierten Marketing-Tools zu wählen.

FAQ: Die besten eCommerce-Plattformen für den Verkauf digitaler Produkte

Kann ich eine eCommerce-Plattform für den Verkauf digitaler Downloads nutzen?

Auf jeden Fall! Viele eCommerce-Plattformen, darunter Sellfy, sind speziell für den Verkauf digitaler Produkte konzipiert. Diese Dienste bieten in der Regel Funktionen wie eine sichere Zahlungsabwicklung, automatische Dateizustellung und anpassbare Schaufenster, damit du deine digitalen Downloads effektiv an Kunden in aller Welt verkaufen und vertreiben kannst.

Welche ist die beste eCommerce-Plattform für den Verkauf digitaler Produkte?

Wenn es um den Verkauf digitaler Produkte geht, ist Sellfy eine der besten Optionen. Es bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, anpassbare Schaufenster, einen sicheren Dateiversand, unbegrenzten Speicherplatz und keine Transaktionsgebühren. Sellfy bietet eine breite Palette digitaler Produkte an, von Ebooks über Musik bis hin zu Kursen und mehr. Mit seinen integrierten Marketingfunktionen und seiner globalen Reichweite ermöglicht es Urhebern, ihr Verkaufspotenzial zu maximieren.

Wie wählt man die beste eCommerce-Plattform für digitale Produkte?

Achte auf Faktoren wie Benutzerfreundlichkeit, Anpassungsmöglichkeiten, Preisstruktur und die Verfügbarkeit von integrierten Marketingfunktionen. Achte auf Plattformen, die sich auf digitale Produkte spezialisiert haben und einen sicheren Dateiversand anbieten. Nutze kostenlose Testversionen, um verschiedene Plattformen zu testen und diejenige zu finden, die deinen speziellen Bedürfnissen entspricht. Entscheide dich schließlich für eine Plattform wie Sellfy, die deine Produktpalette unterstützt und dir hilft, dein Geschäft mit digitalen Produkten auszubauen.

Aleksey ist Content-Marketing-Spezialist bei Sellfy. Er liebt es, Sprache und die Kraft der Worte zu nutzen, um selbst die trockensten E-Commerce-Themen faszinierend zu machen. Mit seinem Abschluss in Literaturwissenschaften und seiner Leidenschaft für die neuesten Trends erstellt er gut recherchierte und strukturierte Inhalte, um andere Menschen zu inspirieren und ihnen beim Ausbau ihres E-Commerce-Geschäfts zu helfen.